Dienstag, 12. März 2013

Buchecken


Was macht man mit Papierresten?
Wenn mir die Zeit bleibt, greife ich auch gerne einmal zu einem Buch. Lesezeichen sind für mich also ein notwendiges Muss. Weil ich das eine oder andere auch schon in den Büchern vergessen habe, die ich verleihe, ist mein Bedarf immer ziemlich groß.

Zur Fertigung der Buchecken habe ich Reste von Designerpapier genutzt und meine Mini-Magnolia mal wieder ausgepackt.


Meine Buchecken möchte ich gerne vorstellen bei:


Liebe Grüße und danke fürs Stoppen.


Stempel: Mini-Magnolia
Stempelkissen: Memento Tuxedo black
Papier: Reste von Designpapier, Cardstock dazu passend
Coloration: Copics Gesichter E 000, E 00, E 11, R 20; Tilda als Engel: B 00, B 60, E 53, E 55, E 57, Y 11, Y 17, Haare E 53, E 57, E 59; Luftballons: G 20, G 21, G 24, Y 11, Y 15, Y 17, B 91, B 93, B 95, R 35, R 37, R 39; Tilda im Reifen: E 53, E 55, E 57, E 59, Y 08, Y 11, Y 19, YR 04, YR 15, YR 21; Tilda als Priesterin: R39, R 46, R 89, Haare E 43, E 44, E 47
Stanzen/Prägung:
Spellbinders Nestabillities, div. Stanzen
Assessoires: Sticker 

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, Papierreste zu verarbeiten, klasse sind deine Buchecken geworden...und die Minis passen doch perfekt dazu.

    Wünsche dir noch einen schönen Abend, sei lieb gegrüßt von Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi, das ist eine tolle Idee, mir gefallen deine "Reste"..., die Idee mit den Buchecken finde ich genial...Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

  3. so beautiful thanks for playing with us at PCJ this time
    Jacki xx(PCJ DT)
    http://scullduggery-cardsbyjacki.blogspot.co.uk/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Uschi,
    da hast du aber ganz süße Lesezeichen gebastelt. Das bestätigt wieder meine Meinung: nur nichts wegwerfen - kann man bestimmt noch brauchen :)

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...